040 527 211-0
Zuverlässige Energie für eine nachhaltige Welt
Riello UPS - USV Analgen Produktfamilie

Anlagenfunktionen

Smarte Steuerung Ihrer USV-Anlage

Betriebsart: Active ECO

Wenn die NextEnergy im Active ECO Mode konfiguriert ist, ist die Bypass-Versorgung die Prioritätsquelle für die angeschlossene Last. Der Wechselrichter bleibt jedoch in Betrieb. In diesem Modus stellt die Bypassversorgung die Wirkleistung bereit, während der Wechselrichter nur den reaktiven Teil der Last bereitstellt.

Dadurch wird sichergestellt, dass der Eingangsleistungsfaktor der USV unabhängig vom Lastleistungsfaktor nahe bei Eins liegt. Darüber hinaus reduziert der Umrichterbetrieb den an der Netzversorgung angelegten Oberwellengehalt (THDi) erheblich.

USV Active ECO
USV Active ECO

Betrieb mit oder ohne Neutralleiter

Die NextEnergy kann mit oder ohne Neutralleiter arbeiten (4-Leiter oder 3-Leiter). Wie unten abgebildet eignet sich die Anlage für Installationen, bei denen der Neutralleiter nicht mitgeführt, sondern der Sternpunkt auf der Lastseite gebildet wird oder für symmetrische 3-phasenwechselstromnetze.

USV Betrieb mit Neutralleiter
USV Betrieb mit Neutralleiter
USV Betrieb ohne Neutralleiter
USV Betrieb ohne Neutralleiter

Spitzenlastbegrenzung (Peak Shaving)

Die NextEnergy kann dort, wo die Leistung begrenzt verfügbar ist, die Spitzenlastanforderung aus der gespeicherten Energie der Batterie bis zur Grenze Ihrer Leistung abdecken. Dafür wird die Eingangsleistung der USV begrenzt. Fällt die Anforderung der Last wieder unter den Begrenzungswert, wird die Batterie wieder geladen.

USV Spitzenlastbegrenzung Peak Shaving
USV Spitzenlastbegrenzung Peak Shaving

Die Spitzenlastbegrenzung kann mit drei unterschiedlichen Betriebsweisen erzielt werden:

  • Statisch: der Eingangsstrom oder die Leistung kann bis auf 20% (40-100% empfohlen) der Nennleistung begrenzt werden. Der Wert kann fest programmiert, oder als Fernsteuerbefehl dauerhaft ausgeführt werden.

  • Manuelle Fernbedienung: Eine zentrale Stelle steuert die Eingangsleistungsreduktion per Fernsteuerbefehl oder ModBUS/TCP. ModBUS/TCP erfordert die EnergyManager-Karte, die als Zubehör erhältlich ist.

USV Spitzenlastbegrenzung statisch oder remote
USV Spitzenlastbegrenzung statisch oder remote

Dynamisch: Die USV und ihre Last werden parallel zu anderen Verbrauchen aus dem Stromnetz gespeist. Basierend auf den Echtzeitmesswerten des Energiemanagementsystems wird die benötigte Energie bei Bedarf zur Spitzenlastabsenkung aus den Batterien der USV entnommen und der angeschlossenen Last zur Verfügung gestellt, um die Energieentnahme aus dem Stromnetz zu senken. Der Datenaustausch erfolgt via ModBUS/TCP und der EnergyManager-Karte, die als Zubehör erhältlich ist

USV Spitzenlastbegrenzung dynamisch
USV Spitzenlastbegrenzung dynamisch

Smart Capacity Test (SCT)

Mit der NextEnergy kann ein Belastungstest ohne eine externe Last durchgeführt werden. Dabei speist der USV Ausgang den USV Eingang, so dass die Leistung zirkuliert.

Die Leistung und der Leistungsfaktor werden vorgewählt um die Last zu simulieren. Es fällt nur die normale interne Verlustleistung an und nicht die einer realen Belastung. Es werden keine provisorischen Kabel und Lastbanken benötigt.

Smart Capacity Test SCT
Smart Capacity Test SCT